“Somabanti Basu repräsentiert die reiche Ausdruckskraftder Stilrichtung der Maihar Schule”

29. Mai, 20.00 Uhr

 Somabanti Basu, Sarod with Suman Sarkar, Tabla

30. Mai, 11.00 Uhr

Somabanti Basu, Sarod with Suman Sarkar, Tabla

 

Somabanti Basu und Suman Sarkar, beide aus Kolkata, verfügen über eine langjährige traditionelle Ausbildung bei bekannten indischen Meistern. Beide erhielten verschiedene Auszeichnungen in Indien und treten seit mehreren Jahren auch in Europa auf.
Somabanti Basu gehört zu der kleinen Gruppe weiblicher Sarod-Spieler dieser Generation, die
neue Wege in dem „mystischen Labyrinth“ dieses Saiteninstruments persischen Ursprungs sucht.
Sie begann das Sarod-Spiel bereits in jungen Jahren und unterzog sich dem intensiven Training
der unverfälschten Tradition des Guru Shishya Parampara unter der Anleitung des berühmten
Meisters Ustad Ashis Khan und Amina Perera, einer Tochter von Ustad Ali

Suman Sarkar kommt aus einer traditionellen Familie von Tablaspielern aus New Delhi und wurde im Stil nordindischer Raga-Interpretation ausgebildet. In den achtziger Jahren trat er erstmals in Kalkutta und anderen indischen Großstädten auf. Seit seinem Debüt in Deutschland 1992 arbeitet er auch erfolgreich mit Jazz Musikern und Organisten zusammen.


Eintritt: Fr. 25.00 pro Konzert

Für Reservierungen und Eintrittskarten:

Nach einer angenehmen Nachtruhe in einem der Hotels von Seelisberg. Auf Entdeckungsreise in Seelisberg: